Gewerkschaft der Sozialverwaltung – Bundesverband

 

 

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

11.10.2021

Tarifverhandlungen mit den Ländern: Minusrunde droht - TdL will den Beschäftigten ans Portemonnaie

Arbeitgeber haben in der ersten Runde kein Angebot vorgelegt. Die TdL will statt dessen eine Neubewertung des Arbeitsvorganges vornehmen. Der dbb Fachvorstand Tarifpolitik, Volker Geyer sagt dazu: „Das ist keine 'Neubewertung', sondern eine klare 'Entwertung' der Arbeit. Was die TdL will, ist zum Nachteil der Kolleginnen und Kollegen flächendeckend in die Eingruppierung einzugreifen. Das ist eine zugegebenermaßen trickreiche, aber dennoch eindeutige Gehaltskürzung. Wir werden nicht hinnehmen, dass die Beschäftigten die erkämpfte lineare Erhöhung am Ende selbst bezahlen.“

Weitere Informationen können Sie dem beigefügten Flugblatt entnehmen.

 Flugblatt_Einkommensrunde_2021_Nr13_dbb.pdf


Zurück zur Übersicht


 

1519606